Risikoschwangerschaft

Bei Ihnen wurde eine Risikoschwangerschaft festgestellt?
Ob Sie statistisch gesehen zur Risikoschwangeren gemacht wurden (älter als 35 Jahre, mehr als 4 Kinder usw.), oder bei Ihnen wirklich eine engmaschigere Schwangerschaftsbetreuung (Gerinnungsstörung, Diabetes Typ I usw.) sinnvoll ist, ist nicht ausschlaggebend, denn auch und gerade in so einer Schwangerschaft hat es sich deutlich gezeigt, dass mittels einer Betreuung durch die Hebamme das Risiko verringert werden kann (siehe www.quag.de).
Wir schauen gemeinsam, ohne den Blick auf das Medizinische zu verlieren, was gesund ist, um es zu stärken. Ich unterstütze Sie mit meiner mehr als 30 jährigen Berufserfahrungen, meinen Zusatzausbildungen (Heilpraktikerin, Cranio Sacral Therapie und SE Trauma Therapie) und meinen Erfahrungen als Frau.
Auf Wunsch begleite ich Sie auch durch so eine Schwangerschaft und stehe Ihnen bei der Geburt zur Seite.